Amnesty International Bezirk Würzburg

Impressum | Login

Bezirk Würzburg

StartseiteFilm20120621

Filmplakat The Lady

21.06.2012

"The Lady" Aung San Suu Kyi

Die Lebensgeschichte der birmanischen Friedens­nobel­preis­trägerin Aung San Suu Kyi, verfilmt von Luc Besson. Die Marktheidenfelder Gruppe von Amnesty International zeigt den Film im Rahmen des Filmforum Marktheidenfeld am 21. Juni um 20:30 Uhr und am 25. Juni um 19:00 Uhr.

Mehr als ein Film

Suu Kyis Vater Aung San, selbst hoher Militär, wird nach dem Ende der britischen Kolonialherrschaft einer der führenden politischen Köpfe des Landes. Doch der demokratische Frühling hält nicht lange an: 1947 werden er und seine Kabinettskollegen Opfer eines Attentats, während die kleine Tochter zu Hause auf ihn wartet.

Per Schnitt katapultiert uns der Film ins Jahr 1988: Suu Kyi begegnet uns nun als Mutter zweier Söhne wieder, die in Oxford an der Seite ihres Mannes, des Burma- und Tibetforschers Michael Aris (David Thewlis), lebt. Ein Anruf aus Rangun bringt sie aus der Routine: Ihre Mutter liegt im Sterben, sie soll kommen. Im Krankenhaus erlebt sie mit, wie der diensthabende Arzt von Militärs erschossen wird, während er zusammengeschlagene Demonstranten versorgt. Das ist der Moment ihrer Politisierung. Die Köpfe der Opposition nehmen mit ihr Kontakt auf, die "National League for Democracy" entsteht.

Suu Kyi gewinnt Rückhalt in der Bevölkerung, wird vom Militärregime unter Hausarrest gestellt. 1991 erhält sie den Friedensnobelpreis, den sie nicht selbst entgegennehmen kann. Sie erfährt davon nur aus dem Radio.
(aus dem Artikel auf amnesty.de)

Im Anschluss an die Vorführungen stehen Mitglieder der Amnesty-Gruppe Marktheidenfeld für Fragen zur Verfügung.

(verfasst am 29.4.2012)