Amnesty International Bezirk Würzburg

Impressum | Login

Bezirk Würzburg

StartseiteKonzertSW062013

Was ist auf dem Bild zu sehen?

15.06.2013

Konzert "VERFOLGT GERETTET"

eine musikalisch-dramatische Collage

  • CHORKLASSEN und OBERSTUFENCHOR der Walther-Rathenau-Schulen in Schweinfurt
  • hassfurterKAMMERCHOR
  • maintalSINFONIEORCHESTER
  • leitung: oliver kunkel

Unter dem Titel „verfolgt-gerettet“ bieten die Chorklassen und der Oberstufenchor der Walther-Rathenau-schulen, das Maintal-Sinfonieorchester und der Haßfurter Kammerchor, insgesamt gut 150 Sänger und 40 Musiker am Samstag, 22. Juni, um 20 Uhr eine dramatisch-musikalische Collage über die Verfolgung von Menschen und ihre Rettung.

Die Veranstaltung findet in der Wichtermann-Halle an der Florian-Geyer-Straße statt sowie am darauffolgenden Tag um 20 Uhr im Park am Stadtturm Zeil/Main.

Zusammen mit den Solisten Sonja Koppelhuber, der herausragenden Mezzosopranistin vom Mainfrankentheater und dem Kölner Tenor Georg Leisse erklingen Teile aus Händels „Messiah“ und dem Oratorium „A Child of our Time“ von Michael Tippett zusammen mit dem wunderbaren Adagietto aus Gustav Mahlers 5. Sinfonie in einer musikalisch-dramatischen Collage über Verfolgung von Menschen, wie sie zu allen Zeiten Winter in die Welt brachte, aber auch über Perspektiven der Rettung und des Trostes. Schließlich kann man erleichtert das große „Halleluja“ aus dem Messias jubeln hören aus dem Munde von hundert Kindern und 50 erwachsenen Sängern. Amnesty International ist als Anwalt von Verfolgten in aller Welt Mitveranstalter des Konzerts und wird an aktuelle Verfolgung erinnern. Der regionalen Gruppe fließt ein möglicher Überschuss der Veranstaltung zu.

Karten gibt es im Vorverkauf des Sekretariats der Rathenau-Schulen und an der Abendkasse.

erettet“ bieten die Chorklassen und der Oberstufenchor der Walther-Rathenau-schulen, das Maintal-Sinfonieorchester und der Haßfurter Kammerchor, insgesamt gut 150 Sänger und 40 Musiker am Samstag, 22. Juni, um 20 Uhr eine dramatisch-musikalische Collage über die Verfolgung von Menschen und ihre Rettung.

Die Veranstaltung findet in der Wichtermann-Halle an der Florian-Geyer-Straße statt sowie am darauffolgenden Tag um 20 Uhr im Park am Stadtturm Zeil/Main.

Zusammen mit den Solisten Sonja Koppelhuber, der herausragenden Mezzosopranistin vom Mainfrankentheater und dem Kölner Tenor Georg Leisse erklingen Teile aus Händels „Messiah“ und dem Oratorium „A Child of our Time“ von Michael Tippett zusammen mit dem wunderbaren Adagietto aus Gustav Mahlers 5. Sinfonie in einer musikalisch-dramatischen Collage über Verfolgung von Menschen, wie sie zu allen Zeiten Winter in die Welt brachte, aber auch über Perspektiven der Rettung und des Trostes. Schließlich kann man erleichtert das große „Halleluja“ aus dem Messias jubeln hören aus dem Munde von hundert Kindern und 50 erwachsenen Sängern. Amnesty International ist als Anwalt von Verfolgten in aller Welt Mitveranstalter des Konzerts und wird an aktuelle Verfolgung erinnern. Der regionalen Gruppe fließt ein möglicher Überschuss der Veranstaltung zu.

Karten gibt es im Vorverkauf des Sekretariats der Rathenau-Schulen und an der Abendkasse.