Amnesty International Bezirk Würzburg

Impressum | Login

Bezirk Würzburg

Startseitejenseitsderworte

Ankündigungsplakat

13.11.2013

Jenseits der Worte

Leben mit verschiedenen Kulturen

Lesung und Gespräch mit Nevfel Cumart

Hofbibliothek Aschaffenburg, Schloß Johannesburg
13. November 2013

Beginn: 19 Uhr

Eintritt frei

Vor genau 52 Jahren kamen seine Eltern als Analphabeten nach Deutschland, sie gehörten zu den ersten türkischen Gastarbeitern. Heute zählt er mit sechzehn Gedichtbänden zu einem der produktivsten Lyriker seiner Generation: der bei Bamberg lebende Dichter Nevfel Cumart.
Seine Poesie im Dienste der Völkerverständigung schlägt Brücken zwischen der Türkei und Deutschland. Cumart hat ein Gespür für lyrische Themen über Grenzen hinweg, er geht Fragen nach, wie z.B. ein gedeihliches Zusammenleben funktionieren kann oder welche Spannungen es gibt? Seine Gedichte werben für mehr Toleranz und Verständnis gegenüber Menschen anderer Kulturen.
Bei seiner Lesung wird Cumart Gedichte aus seinen diversen Werken vortragen und dabei dem Publikum ein breites literarisches Spektrum präsentieren: biographische Texte und sensible Liebesgedichte werden ebenso zu hören sein wie gesellschaftlich-politische Gedichte, Texte von Liu Xiaobo und humorvolle Momentaufnahmen aus einem Leben in verschiedenen Kulturen.\\ Darüber hinaus wird er von seinem Leben als Migrant der zweiten Generation in Deutschland erzählen und über seine Erfahrungen mit Jugendlichen im Bereich der interkulturellen Arbeit berichten. Fragen und Anregungen des Publikums wird er genügend Freiräume bieten.

Bei dieser Lesung handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung von Hofbibliothek und Amnesty International Aschaffenburg im Rahmen der Hillinger-Aktion für den inhaftierten chinesischen Schriftsteller Liu Xiaobo.

Nevfel Cumart, geboren 1964, studierte Turkologie, Arabistik und Islamwissenschaft und arbeitet als freiberuflicher Schriftsteller, Referent und Übersetzer. Er veröffentlichte 16 Gedichtbände und eine Sammlung mit Erzählungen. Für sein literarisches Werk erhielt er diverse Literaturpreise, u. a. den Kulturpreis Bayern (2008), den Kulturpreis der Oberfrankenstiftung (2009), den Pax-Bank-Preis (2011) sowie die Poetik-Professur der Universität Innsbruck in 2012. Cumart hält Vorträge und leitet Seminare über verschiedene Aspekte der islamischen Religion, die Lebenssituation der Ausländer in Deutschland sowie über die türkische Gesellschaft und Kultur. Seine Lese- und Vortragsreisen führten ihn auch mehrfach ins Ausland (u. a. England, Irland, Schweiz, Türkei).