Amnesty International Bezirk Würzburg

Impressum | Login

Bezirk Würzburg

StartseiteDas Mädchen Hirut

Was ist auf dem Bild zu sehen?

07.05.2015

Film: Das Mädchen Hirut

Der Film schildert eine Brautwerbung auf äthiopisch: Ein 14-jähriges Mädchen wird entführt und vergewaltigt um es zur Heirat zu zwingen. Kurz darauf kann es mit einem Gewehr fliehen.

Als ihre Verfolger sie umzingeln, löst sich ein Schuss und trifft ihren Peiniger. Für ihn endet seine "telefa" tödlich. Sie wird darauf hin verhaftet und es droht ihr die Todesstrafe.

Der Film beruht auf einen Präzedenzfall aus 1996: In einem Aufsehen erregenden Musterprozess wird gegen das reale Vorbild von Hirut verhandelt. Nun drohen seit 2004 Entführern und Vergewaltigern 15 Jahre Haft, erstmals werden sexuelle Gewalttaten und weibliche Beschneidung in Äthiopien als Straftaten definiert.

Der Film zeigt beispielhaft, dass Unrecht nicht unabänderlich und der Einsatz für Menschenrechte zwar lange, aber nicht aussichtslos ist.

Im Rahmen der VHS-Filmpreihe zeigt das Marktheidenfelder Movie-Kino am Donnerstag 07.05.2015, 20.30 Uhr und Montag, 11.05.2015 19.00 Uhr den Film "Das Mädchen Hirut". Mit dabei ist die Marktheidenfelder Gruppe von amnesty international, die dazu einen kleinen Einführungsvortrag hält und in gewohnter Weise um Unterstützung für Einzelschicksale und Menschenrechte bittet.

Die amnesty Gruppe Marktheidenfeld freut sich über zahlreiches Interesse und wird vor und nach dem Film für Fragen zur Verfügung stehen.